• Facebook
  • YouTube

Christoph Leuchter: Solo und mit Chor

Würselener Musiker ist zweimal zu Gast auf der Burg Wilhelmstein. Beatles sind Inspirationsquelle. Band im Rücken.

Würselen. Der aktuelle Kultursommer auf Burg Wilhelmstein wird auch die Handschrift von Christoph Leuchter tragen. Zweimal steht der umtriebige Würselener Musiker auf der Freilichtbühne; einmal solo und ein weiteres Mal als Leiter des Neuen Chores.

Einen Vorgeschmack auf das komplette Solo-Programm, das der Musiker am 22. November im Alten Rathaus präsentieren wird, gibt es auf Burg Wilhelmstein bereits am kommenden Donnerstag. Dann nämlich findet der Ehrenamtsabend der Stadt Würselen statt, den Leuchter musikalisch untermalt. Musikstücke mit deutschen Texten aus eigener Feder wird Christoph Leuchter an diesem Abend präsentieren. Zwar solo – aber doch nicht ganz allein. Denn begleitet wird er von Harald Claßen (Saxophon, Klarinette, Akkordeon), Franz-Josef Ritzerfeld (Gitarre), Manes Zielinski (Bass) und Markus Butz (Schlagzeug).

60 Sänger

Diese Musiker werden auch den Auftritt des Neuen Chores unterstützen, der am Sonntag, 22. Juni, 17 Uhr, auf der Freilichtbühne steht. „All you need is love“ ist das von den Beatles inspirierte Motto des Liederabends. Die rund 60 Sängerinnen und Sänger unter Leitung von Christoph Leuchter kehren nach einem ausverkauften Konzert vor zwei Jahren mit Band und Solisten auf die Freilichtbühne zurück. Die Songs der „Fab Four“ werden dabei eine gewichtige Rolle spielen. Evergreens wie „With a little help from my friends“, „Hey Jude“, „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“, „Yesterday“, „When I’m Sixty-Four“ oder John Lennons „Imagine“ stehen auf dem Programm. Stücke, die jeder kennt und die zum Mitsingen auffordern. Christoph Leuchter hat die Songs so arrangiert, dass sie auch neue Reize entfalten.

Neben den Beatles werden viele Highlights aus dem vielseitigen Repertoire des Neuen Chores zu hören sein. Darunter Gospel-Klassiker wie „Oh, happy day“ und „Joshua fit the battle of Jericho“ oder der Musical-Hit „I will follow him“. Pop-Nummern sind ebenfalls im Angebot, etwa „Hymn" von Barclay James Harvest und Eric Claptons „Tears In Heaven“. Zudem singt der Chor eigene Songs: „Auf dem Weg“ beispielsweise, eine orientalisch angehauchte Nummer. Fehlen sollen auch nicht die Titelsongs der zwei CDs der Gruppe: „Hand in Hand“ und „Unterwegs zuhaus“. Karten für den Auftritt des Chores kosten 10 Euro (ermäßigt 5 Euro).