• Facebook
  • YouTube

Das Spendengeld kommt an

Zur Förderung der Kinder in der Nachmittagsbetreuung

Würselen. Neuer Chor unterstützt die K.O.T. und gibt ein Konzert auf Burg Wilhelmstein.

Die Kleine Offene Tür (K.O.T.) durfte sich jetzt über eine besondere Spende des „Neuen Chores" freuen. Christoph Leuchter, Leiter des Neuen Chores St. Sebastian, überreichte 1000 Euro an Sabine Bischof, Sarah Winschermann, Stefan Rogge und Kathrin Krude.

Mit diesem Geld wird die Jugendarbeit der Pfarre St. Sebastian unterstützt. Die Leiterin der K.O.T. Sabine Bischof: „So können wir vor allem benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützen". Ganz aktuell berichtete Sabine Bischof darüber, dass ein Kind der K.O.T.-Nachmittagsbetreuung für zehn- bis 14Jährige durch die intensiven Bemühungen der Mitarbeiterinnen der K.O.T. von einer Förder- zur Gesamtschule wechseln kann. Das Geld, das jetzt auch der Neue Chor der Jugendeinrichtung zur Verfügung stellte, kommt also an.

Besonders gedankt wurde dem Würselener Künstler Hans Wittl, ohne dessen Unterstützung diese Spendenaktion gar nicht möglich gewesen wäre. Kurz vor Weihnachten knüpfte Dieter van Horn, Sänger des Neuen Chores, den Kontakt zu Hans Wittl. Zu dem Leitwort der Mitternachts-Christmette „Auf dem Weg" gestaltete Hans Wittl ein neues Bild, dazu textete und komponierte Christoph Leuchter ein stimmungsvolles Lied. Dieses Weihnachtsmotiv wurde in verschiedenen Druckformaten an Weihnachten verkauft - und zwar für einen guten sozialen Zweck. Mit Spannung erwartet wurde die Premiere des neuen Liedes „Auf dem Weg" in der Pfarrkirche St. Sebastian, dazu präsentierte Hans Wittl im Großformat über dem Altar das Bild - für alle Chormitglieder und Gottesdienstbesucher ein bewegender Moment im „Würselener Dom". Im Saal der Gaststätte Houben probt der Neue Chor Würselen derzeit schon sehr intensiv für eine Vielzahl von Auftritten.

Dabei wird der Würselener Chor nicht nur in der Region zu hören sein. Erster Höhepunkt im Veranstaltungsjahr wird das Konzert am Sonntag, 22. Juni, 17 Uhr, auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein in Bardenberg sein. Motto des Konzertes „All you need is love". Christoph Leuchter: „Bei unserem zweiten Konzert auf Burg Wilhelmstein präsentieren wir sehr viel Neues!"

Wie ein „roter Faden" werden zahlreiche Beatles-Hits zu hören sein. Nicht fehlen dürfen natürlich die bekannten und beliebten Songs des Neuen Chores, die es ja auch schon auf CD gibt. Leuchter legt großen Wert auf die Feststellung, dass es sich nicht um einfach „Cover-Nummern", sondern um ganz neue Interpretationen und eigens einstudierte Versionen der Beatles-Songs handelt.

Unterstützt wird der Neue Chor bei dem Open-Air-Konzert wieder von der Band mit Harald Claßen (Klarinette, Saxophon, Akkordeon), Franz-Josef Ritzerfeld (Gitarre), Markus Butz (Schlagzeug) und Manes Zielinski (Baß) und einigen Solisten.

Mit dem Programm „All you need is love" wird der Chor in diesem Jahr noch mehrmals zu hören sein, u.a. in Stolberg und Aachen. (ro)