• Facebook
  • YouTube

Musikalischer Genuss wartet auf der Burg

Konzert des Neuen Chores Würselen am Sonntag, 22. Juni. Veranstalter rechnen mit einem ausverkauften Haus. Letzte Proben.

Würselen. Noch sind es gut zwei Wochen bis zu dem großen Auftritt am 22. Juni um 17 Uhr. Angesichts des nahenden Termins ist der musikalische Leiter Christoph Leuchter denn auch schon sehr zufrieden mit dem Leistungsstand seines großen Teams: Rund 60 Sängerinnen und Sänger des „Neuen Chores“ aus Würselen werden an jenem Sonntagnachmittag auf der Bühne der Bardenberger Freilichtbühne Burg Wilhelmstein stehen. Darauf bereiten sie sich ganz akribisch vor.

„All you need ist Love“ lautet die Überschrift des großen Konzertereignisses in diesem historischen Ambiente. Klar, was dahinter steckt: Viele Ohrwürmer der grandiosen „Beatles“ werden das Programm des Chores bei diesem Auftritt prägen. Aber nicht allein. Denn außerdem kommen Melodien aus dem Repertoire der beiden CDs des Neuen Chores zur Aufführung, „Hand in Hand“ und „Unterwegs zuhaus“.

Bei der jüngsten Probe am Donnerstagabend im Saal Houben im Schatten von St. Sebastian wurde weiter an den Liedern und Einsätzen gefeilt. „Das gesamte Konzert wird auswendig gesungen“, erklärt Christoph Leuchter. „Wir wollen auch fürs Auge etwas bieten. Es soll locker aussehen und sich nicht nur gut anhören.“ Der Spaß, den seine Crew hat, soll an diesem „traumhaften Ort“ ’rübergebracht werden zum Publikum. „Da soll niemand wie ,angenagelt‘ stehen, sondern selbstverständlich wirken“, sichert der engagierte Leiter zu.

Leuchter hofft zuversichtlich auf ein ausverkauftes Haus. Das würde bis zu tausend Zuhörer bedeuten. Obschon der Absatz bereits ganz hervorragend läuft, sind noch einige Tickets bei den Chormitgliedern zu bekommen. Außerdem stehen dafür das Kartenhaus und die Zweigstellen des Zeitungsverlags Aachen zur Verfügung.

Die Gäste erwartet ein rund zweistündiges Programm. Evergreen wie „Yesterday“ „When i’m sixty four“ und viele andere Hits sind genauso darunter wie die „Hymn“ von „Barcley James Harvest“ und Eric Claptons „Tears in Heaven“. Es solle ein großer Genuss werden, verspricht der Chef des Neuen Chores.

Mit von der Partie ist auch die von Christoph Leuchter geleitete Band. Dazu gehören auch Manes Zielinski (Bass), Harald Claßen (Saxophon, Klarinette, Akkordeon), Markus Butz (Schlagzeug) und Franz-Josef Ritzerfeld (Gitarre). Nach ihrem Auftritt beim jüngsten Ehrenamtsabend der Stadt auf der Burg steht für den 22. November ein eigenes Konzert im Alten Rathaus im Kalender. Zudem gibt es Pläne für die Aufnahme einer eigenen CD.

Jüngste Erfolge heimste der Neue Chor bei der „Nacht der offenen Kirchen“ vor einer Woche in Krefeld ein. (-bst-)